Fox & Kim - Rechtsanwälte | Rechtsanwalt für Strafrecht (Strafverteidiger), Arbeitsrecht & Inkasso aus Pforzheim

 

 

 

 

 

 

Der Bundesgerichtshof hat für all diejenigen eine gute Entscheidung getroffen, die in den letzten 10 Jahren einen Verbraucherkredit aufgenommen haben und aufgrund der allgemeinen Geschäftsbedingungen eine sogenannte Bearbeitungsgebühr bezahlen mussten.

 

Seit dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 13.05.2014 steht fest, dass die Vereinbarung von Bearbeitungsentgelt in den allgemeinen Geschäftsbedingungen für Verbraucherkreditverträge unwirksam ist. Diejenigen, die dennoch eine solche Bearbeitungsgebühr bezahlt haben, können diese grundsätzlich zurückfordern, soweit der Rückforderungsanspruch nicht verjährt ist.

 

Nunmehr hat der Bundesgerichthof entschieden, dass die für solche Rückzahlungsansprüche geltende regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren ausnahmsweise erst mit dem Ende des Jahres 2011 beginnt. Somit können nun auch die Verbraucher die bezahlten Bearbeitungsgebühren zurückfordern, die vor dem Jahr 2011 einen Verbraucherkredit abgeschlossen haben.  

 

Allerdings ist die tagesgenau zu berechnende absolute - kenntnisunabhängige – 10-jährige Verjährungsfrist des § 199 Abs. 4 BGB zu beachten.

 

Sollten Sie somit ab dem Jahr 2004 einen Verbraucherkreditvertrag z.B. zur Finanzierung eines Hauses, eines Autos (Kauf- oder Leasing), einer Umschuldung oder sonstiger Anschaffungen abgeschlossen haben, und haben Sie hierfür eine Bearbeitungsgebühr bezahlt, so empfehlen wir Ihnen sich wegen der drohenden Verjährung schnellstmöglich über die Rückforderungsmöglichkeiten anwaltlich beraten zu lassen.

 

Ihr Ansprechpartner in Pforzheim bei Fox & Kim – Rechtsanwälte: Rechtsanwalt Fox

 

 

FOX & KIM - Rechtsanwälte | Lameystr. 50 | 75173 Pforzheim | www.foxkim.com | Phone: +49 7231 776788 - 8 | Fax: +49 7231 776788 - 9 | info@foxkim.com |